Interface Extended

Beratungs- und Präventionsangebot bei exzessivem Medienkonsum

Unser Beratungs- und Präventionsangebot bei exzessivem Medienkonsum richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und deren Angehörige. Es befasst sich mit Fragestellungen rund um den Gebrauch digitaler Medien.

  • Ab wann ist die Nutzung von Smart Phones, Social Media und Gaming Computern problematisch!?
  • Wie motiviere ich mich und/oder andere zu einem verantwortungsbewussten Umgang!?
  • Wie gelingt mir der Kontakt mit den vermeintlich Betroffenen!?
  • Wie schütze ich meine Familie vor den negativen Folgen übertriebener Mediennutzung!?

Das Kooperationsprojekt mit zwei Standorten („Cafe Okay“ und "Jugend(Sucht)Beratung") beinhaltet folgendes gemeinschaftliches Beratungsangebot:

  • Informationen zum Thema exzessive Mediennutzung für Betroffene und Angehörige
  • Erarbeitung neuer Perspektiven im Einklang von persönlichen Bedürfnissen und Erfordernissen des Lebensalltags
  • Auf persönlichen Wunsch Reduktion der individuellen Mediennutzung
  • bei Bedarf Vermittlung von weiterführenden Hilfen

Siehe auch die Angebot der Fachstelle für Suchtvorbeugung zum Thema:

  • Internetsuchtprophylaxe
  • Schulungen von Gruppen zum Thema Medienkonsum, exzessive Nutzung und Internetabhängigkeit
  • Weiterbildung von Multiplikatoren und Öffentlichkeitsarbeit

Unsere offene Sprechstunde ist jeden Montag von 17.00–18:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Jugend(Sucht)Beratung der Beratungsstelle für Drogenprobleme e.V. in der Zollstraße 4

Eine offene Online-Sprechstunde findet jeden Donnerstag von 15:00 – 17:00 Uhr beim Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V. – Cafe Okay statt.

Und so funktioniert's:

  1. Klicke auf die E-Mail Adresse ix@sucht-hilfe.org
  2. Dein E-Mail Browser öffnet sich und du kannst einfach eine leere Mail schicken. Du musst uns keinen Text schreiben und keinen Namen nennen, wenn du nicht möchtest. Zur Kontaktaufnahme brauchen wir nur deine Mail-Adresse.
  3. Wir senden Dir einen persönlichen Zugangscode und einen Link.
  4. Donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr kannst du dich über den Link einloggen, es wird ein Name abgefragt, auch hier kannst du frei wählen ob du deinen eigenen, oder einen Benutzernamen angibst. Du musst die App nicht installieren. Sorge für eine ruhige, ungestörte Gesprächsumgebung!
  5. Du gelangst in den Warteraum.
  6. Die Beraterin nimmt dich in Empfang. Das Gespräch erfolgt anonymisiert und datenschutzsicher.

Andere Termine sind nach Vereinbarung in beiden Einrichtungen möglich.

 

Unsere Standorte und Ansprechpartner:

Beratungsstelle für Drogenprobleme e.V. – Jugend(Sucht)Beratung
Thomas Rehbein, Tina Nagel und Christina Knapp E-Mail: ix@ffs-wuppertal.de oder über die Zentrale: 0202 - 69 75 81 - 0

Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V. – Cafe Okay
Sonja Kliefken- Borowski und Viktoria Ajhele, E-Mail: ix@sucht-hilfe.org oder über die Zentrale Tel.: 0202 - 976 43 0

Website: IX - Café Okay FFS

Jeden Montag von 17:00 bis 18:00 Uhr findet die offene IX-Sprechstunde in der Zollstr. 4 statt.

Weitere Infos auch bei Twitter und Facebook:
www.drogenhilfe-hamm.de/WordPress_01/
www.medienkompetenzportal-nrw.de/medienpaedagogischer-atlas-nrw/mpa-tipps/interface-extended.html
twitter.com/interfext
de-de.facebook.com/interfaceextendedhamm/